Playa Chica 

1.5 (4 ratings)

Characteristics

  • Anker
    Verboten
  • Boje zum anlegen
    Unavailable
  • Anelegen am Ufer
    Unavailable
  • Landleinen
    Not necessary

Meeresgrund

  • Sand

Schutz vor Wind und Schwell

100% — Protection score
Sunny
14.4°C
0°C
Wind
  • Speed : 2 knots
  • West (282°)
Swell
  • Height : 0 m
  • North (0°)

Per Beiboot erreichbar

  • Strand
    Available
  • Restaurants
    Available
  • Wasser
    Unavailable
  • Steeg
    Available

Die Meinung anderer Bootsfahrer (4 ratings)

  • Adrien — 27/06/2017
    | Segelboot — 11.33 m

    Anchorage auf den Karten notiert, aber von der örtlichen Polizei wegen Naturpark verboten. Port Manager bieten Docking am Hafeneingang. Der Pier ist hoch, schmutzig, ohne Wasser oder Strom, aber mit Zugang zur Stadt. Der Zugang zum Hafen beschränkt sich auf den Zugang zu den Docks, die für die große Fähre reserviert sind, und unterliegt somit den Launen der Gezeiten. Akzeptabel, ein paar Stunden zu bleiben, immer neben dem Boot, aber keine Nacht. Im Falle eines großen Schlags aus dem Westen, können Sie hinter dem Hafen östlich der Deiche ankommen, aber der Wellengang stürzt manchmal. Abschließend zu vermeiden!

    Mouillage noté sur les cartes mais interdit par la police locale car parc naturel. Les gestionnaires du port proposent en dépannage des places sur un quai à l'entrée du port. Le quai est haut, sale, sans eau ni électricité mais avec un accès à la ville. L'accès au port est limité à l'entrée sur les quais réservés aux gros ferry, donc soumis aux aléas de la marée. Acceptable pour rester quelques heures, toujours à côté du bateau, mais pas une nuit. En cas de gros coup d'ouest on peut se mettre derrière le port à l'est des digues, mais la houle s'engouffre parfois. En conclusion à éviter !

  • Stephan — 09/07/2019
    x-412 Johanna | Segelboot — 12.5 m

    Wir waren sogar nicht in der Nähe, als ein Lotsenboot auf uns zukam und uns mitteilte, dass das Ankern verboten ist. Dies gilt für beide Seiten der Insel Punta de Tarifa. Auf der Ostseite werden die Bußgelder verdoppelt, da es auch verboten ist, in der Nähe des Hafeneingangs zu ankern, auch wenn der Verkehr nicht blockiert oder gestört wird. Seltsam, dass mehrere unabhängige Ausgaben von Diagrammen und regionalen Reiseführern alle falsch sind ... Wir überprüften den Yachthafen, entschieden uns jedoch, nicht dort zu bleiben, um eine mögliche Beschädigung des Bootes oder der Kakerlaken zu vermeiden, die nicht einmal vor hellem Tageslicht scheuen.

    We even weren’t close to drop the anchor, when a pilot boat approached us and informed us that anchoring is prohibited. This applies to both sides of the Punta de Tarifa island. On the east side, fines are doubled because it‘s also prohibited to anchor close to the marina entrance, even if not blocking or interfering with traffic. Strange that several independent issues of charts and regional guidebooks are all wrong... We checked the marina, but decided to not stay there, avoiding a potential damage to the boat or getting some of the cockroaches that even weren’t shy of bright daylight sun.

  • Caroline
    Caroline — 24/07/2017
    LOONA | Segelboot — 13.2 m

    Das Festmachen ist auf den Karten vermerkt, jedoch von den örtlichen Behörden verboten. Sie zwingen uns, uns auf einer Steinbrücke niederzulassen, hoch, schmutzig, ohne Wasser und Strom. Die Polizei ist nett, weil es nicht erlaubt sein soll. Möglichkeit mit Reisepass in die Stadt zu fahren. Entmutigt sein

    Mouillage notée dans les cartes, pourtant interdit par les autorités locales. Ils nous obligent à nous installer sur un pontant en pierre, haut, sale, sans eau et électricité. La police est sympathique puisqu'elle n'est pas sensée l'autoriser. Possibilité d'aller en ville avec passeport. À déconseiller

See more comments >