Rada di Marina di Camerota 

3.8 (16 ratings)
  • 39° 59' 56" N, 15° 22' 57" E / Auf der Karte ansehen

Characteristics

  • Anker
    Erlaubt
  • Boje zum anlegen
    Unavailable
  • Anelegen am Ufer
    Unavailable
  • Landleinen
    Not necessary

Meeresgrund

  • Sand

  • Schlamm

Schutz vor Wind und Schwell

Per Beiboot erreichbar

  • Strand
    Available
  • Restaurants
    Available
  • Wasser
    Unavailable
  • Steeg
    Available

Die Meinung anderer Bootsfahrer (16 ratings)

  • Isabela
    Isabela ~ 14/06/2021
    Amazônia | Segelboot ~ 13 m

    Um 19 Uhr fuhren wir in Porto ein, um Diesel ins Boot zu füllen und stellten fest, dass die Tiefe gering war, aber es war in Ordnung. Wir ankerten am Strand, aber um Mitternacht gab es viele Wellen und unser Anker fiel, also beschlossen wir, in Porto anzulegen. Wir haben Kanal 16 angerufen, aber keine Antwort und aus Sicherheitsgründen beschlossen, uns anzuschließen. In der Navionics markiert es eine Tiefe von 3m (falsch) auf der linken Seite der Einfahrt und bei Ebbe von 40cm mussten wir 2,60m ruhig passieren, da unser Tiefgang 2,05m beträgt. Gleich am Eingang liefen wir auf Grund und kamen auch mit Motor nicht raus, da uns die Wellen weiter nach innen schleuderten. Ein Hafenherr versuchte uns mit einem kleinen Boot ohne Erfolg zu helfen. Wir verbrachten die ganze Nacht damit, sicherzustellen, dass das Boot nicht weiter beschädigt wurde. Um 7 Uhr morgens kam der Herr des Hafens zurück, um uns zu helfen, aber das Szenario war noch schlimmer, denn die Wellen brachten uns in den flachsten Teil und nichts konnte uns bewegen, nicht einmal ein Fischerboot, das vorbeikam und versuchte, uns zu bewegen. Gegen 8:00 Uhr kamen uns die Marinaleute mit einem größeren Boot zu Hilfe und nach vielen frustrierten Versuchen uns zu bewegen, banden sie ein Kabel an das Fall unseres Bootes und zogen mit großer Kraft, bis das Boot so stark krängte, dass der Propeller kam heraus. Aus dem Wasser, ohne Erfolg. Dasselbe machten sie mit dem Fall auf der anderen Seite und mit Hilfe des Motors klappte es und wir kamen aus dem Loch, das sich unter dem Kiel und dem Ruder bildete. Sie sagten uns, dass dies dort üblich ist. Wir legten in Porto an und der Kapitän des Kapitäns war sehr nett und herzlich und erfuhr, was im Detail passierte und gab uns die Genehmigung, dort so lange wie nötig festzumachen, um sicherzustellen, dass mit dem Boot alles in Ordnung und in Ordnung ist Wetter zu navigieren. Dem Boot ist nichts passiert, obwohl sich die Farbe von der Unterseite des Kiels und des Ruders ablöste. Wenn Sie also in diesen Hafen einfahren, VERTRAUEN SIE NICHT NAVIONICS UND FAHREN SIE NICHT BEI EBENE EIN, wenn ich mehr als 2 m still bin

    At 7pm we entered Porto to put diesel in the boat and we noticed that the depth was low, but it was ok. We anchored on the beach, but at midnight there was a lot of waves and our anchor dropped, so we decided to dock in Porto. We called channel 16 but no answer and for security reasons we decided to join. In the Navionics it marks a depth of 3m (wrong) on ​​the left side of the entrance and with low tide of 40cm we had 2.60m to pass calmly because our draft is 2.05m. Right at the entrance we ran aground and even with an engine we couldn't get out because the waves threw us further inwards. A port lord tried to help us with a small boat without success. We spent the whole night making sure there was no further damage to the boat. At 7 am the lord of the port came back to help us, but the scenario was worse because the waves took us to the shallowest part and nothing could move us, not even a fishing boat that passed and tried to move us. At around 8:00 am the marina people with a bigger boat came to help us and after many frustrated attempts to move us, they tied a cable to the halyard of our boat and pulled with great force until the boat heeled so much that the propeller came out. Out of the water, to no avail. They did the same with the halyard on the other side and with the help of the engine it worked and we got out of the hole that formed under the keel and the rudder. They told us that this is common there. We docked in Porto and the captain of the captaincy was very kind and cordial and came to know what happened in detail and gave us an authorization to be moored there for as long as necessary to make sure that everything was fine with the boat and in good weather to navigate. Nothing happened to the boat, although the paint came off the underside of the keel and the rudder. So if you are going to enter this port, DON'T TRUST NAVIONICS AND DON'T ENTER WITH LOW TIDE if I'm more than 2m silent

  • Rick ~ 09/06/2021
    Woolamai | Segelboot ~ 12 m

    Toller Ort für die Nacht, im Vergleich zum überteuerten Yachthafen. In 5m auf Sand verankert, gibt es viel Platz um die Kette auszulegen. Kein Lärm oder Partys, als wir hier waren, war sehr ruhig.

    Great spot for the night, compared to the overpriced marina. Anchored in 5m on sand, there is plenty of room to lay the chain out. No noise or parties when we were here, was very quiet.

  • Ciro ~ 21/08/2020
    Andromeda | Segelboot ~ 10.95 m

    Im Transferboot von Roccella jonica, vorheriger Etappe Cetraro, wo wir auf der Durchreise begrüßt wurden. Für die italienische Marine-Liga nur Plätze auf der Durchreise (zum Glück) mindestens einen Fuß auf dem Boden. Keine wirklich positive Erfahrung, aber wir haben uns über das Restaurant San Domenico gefreut. Vielen Dank an Präsident Luciano Russo.

    In trasferimento imbarcazione da Roccella jonica, tappa precedente Cetraro dove siamo stati accolti al transito. Per la Lega navale Italiana solo posti in transito (per fortuna) almeno un piede a terra. Esperienza non proprio positiva, ma ci siamo deliziati al ristorante San Domenico. Grazie al presidente Luciano Russo.

See more comments >

Ports and regions around Rada di Marina di Camerota