Soguk Su Koyu 

4.3 (3 ratings)

Characteristics

  • Anker
    Erlaubt
  • Boje zum anlegen
    Unavailable
  • Anelegen am Ufer
    Unavailable
  • Landleinen
    Recommended

Meeresgrund

  • Sand

  • Steine

Schutz vor Wind und Schwell

Per Beiboot erreichbar

  • Strand
    Available
  • Restaurants
    Available
  • Wasser
    Unavailable
  • Steeg
    Unavailable

Die Meinung anderer Bootsfahrer (3 ratings)

  • Niklas ~ 10/09/2019
    Sunny Blue | Segelboot ~ 11.25 m

    So idyllisch es auch sein mag, bei leichtester Dünung aus dem Süden kann es felsig und wild sein - nicht sehr gut geschützt.

    However idyllic, it can be rocky and rolly in the lightest of swell from the south - not very well protected.

  • Adrian ~ 16/06/2019
    Sound garden ( monohull) | Segelboot ~ 11.11 m

    Auch als Kaltwasserbach bekannt. Tagesausflugsschiffe besuchen tagsüber aber ruhig nach 17 Uhr. Ali, der Restaurantbesitzer, hilft beim Festmachen. Anker mit viel Kette und Leine an Land. Gutes Restaurant

    Also known as cold water creek. Day tripper boats visit during the day but quiet after 5pm. Ali the restaurant owner will help with mooring . Anchor with lots of chain and line ashore . Good restaurant

  • Claudia
    Claudia ~ 19/07/2018
    Il perotti | Segelboot ~ 11.95 m

    Dieser Anker ist perfekt, wenn Sie ein schönes erfrischendes Bad nehmen möchten !! Es gibt eine Quelle von natürlich kaltem Wasser direkt in der Bucht. Ali, der sehr nette Besitzer der Taverne, hilft Ihnen, die Spitzen auf den Boden zu legen. Wir hatten Abendessen in einer fantastischen Atmosphäre unter einer Bougainville Laube. In 4 verbrachten wir 360 TL für verschiedene Meze, Wildschwein, Lamm und Hühnchen Curry über Getränke, Süßigkeiten und Rak. Verpassen Sie nicht den ersten Morgenbesuch in der Geisterstadt Levissi, die Sie zu Fuß erreichen können

    Questo ancoraggio è perfetto se si vuole andare a fare un bel bagno rigenerante!! C’è una fonte di acqua fredda naturale proprio nella caletta. Ali, il proprietario simpaticissimo della taverna, ti aiuta nel mettere le cime a terra. Abbiamo cenato in un’atmosfera fantastica sotto un pergolato di boungaville. In 4 abbiamo speso 360 TL per meze vari, cinghiale, agnello e pollo al curry oltre bevande, dolcetti e rak. Da non perdere la visita di prima mattina alla città fantasma di Levissi che si raggiunge risalendo la montagna a piedi