Susak 

3.4 (8 ratings)

Characteristics

  • Anker
    Erlaubt
  • Boje zum anlegen
    Available
  • Anelegen am Ufer
    Unavailable
  • Landleinen
    Not necessary

Meeresgrund

  • Sand

Schutz vor Wind und Schwell

93% — Protection score
Cloudy
16.8°C
17.4°C
Wind
  • Speed : 21 knots
  • South East (147°)
Swell
  • Height : 0.9 m
  • South (160°)

Per Beiboot erreichbar

  • Strand
    Available
  • Restaurants
    Available
  • Wasser
    Unavailable
  • Steeg
    Unavailable

Information on mooring buoys

  • +385 95 539 0035
    Telefon
  • 17
    UKW Kanal
  • Länge maximal
  • Saisonbedingt
  • Nein
    Besucherbojen
  • 30
    Anzahl an Bojen

Die Meinung anderer Bootsfahrer (8 ratings)

  • Jordy
    Jordy — 30/08/2018
    Pounentes | Segelboot — 10.9 m

    Diese Insel ist ein Muss. Ganz anders als alle anderen kroatischen Inseln. Aus diesem Grund möchten Sie vielleicht dieses ziemlich unbequeme Bojenlager ertragen. Die Bucht ist ziemlich exponiert und der Wellengang kann sehr nervig sein. Darüber hinaus macht das lächerliche System (das es ermöglicht, dass mehr Bojen im selben Raum Platz finden) von Lazy Lines, um im Heck zu sichern, das Manöver bei Seitenwind aufgrund des engen Platzes zwischen Booten kompliziert, besonders wenn Sie Single sind Handhabung. 20 Kuna / Meter.

    This island is a must. Completely different to all other Croatian islands. For that reason you may want to endure this quite uncomfortable buoy camp. The bay is quite exposed and the swell can be very annoying. On top of that the ridiculous system (that allows them to fit way more buoys in the same space) of lazy lines to secure at aft makes the maneuver complicated in case of side wind due to the narrow space between boats, specially if you are single handling. 20 kuna / meter.

  • Sarah
    Sarah — 20/08/2019
    Blue Baloo | Segelboot — 14 m

    Die Bucht ist an sich wunderschön. Aber das Bojensystem ist eine Unverschämtheit- vorne und hinten fixiert, mit minimalem Abstand zum Nachbarn- da kann man ja direkt in die Marina gehen. Dennoch ist das Feld völlig ungeschützt. Und Ankern ist angeblich verboten, in der kompletten Bucht, da dem Bojenbesitzer ALLES gehört... Danke das wars dann mit Susak. Schade dass man hier nicht normal Tourismusgwschäft macht sondern versucht immer noch ein bisschen mehr rauszuschlagen- ob das nicht nach hinten losgeht... Sehr enttäuschend

    Die Bucht ist an sich wunderschön. Aber das Bojensystem ist eine Unverschämtheit- vorne und hinten fixiert, mit minimalem Abstand zum Nachbarn- da kann man ja direkt in die Marina gehen. Dennoch ist das Feld völlig ungeschützt. Und Ankern ist angeblich verboten, in der kompletten Bucht, da dem Bojenbesitzer ALLES gehört... Danke das wars dann mit Susak. Schade dass man hier nicht normal Tourismusgwschäft macht sondern versucht immer noch ein bisschen mehr rauszuschlagen- ob das nicht nach hinten losgeht... Sehr enttäuschend

  • Unaltravita

    Magnificent Zwischenstopp für eine Nacht in einem natürlichen Pool, ist das Dorf mit dem Beiboot erreichbar. Ruhig und einsam, ein wenig ‚Welle mit der Fähre.

    Magnifica sosta per una notte in una piscina naturale, il paese è raggiungibile con tender. Tranquillo e solitario, un po' di onda con il traghetto.

See more comments >