Uvala Lamljana Mala 

3.7 (9 ratings)

Characteristics

  • Anker
    Verboten
  • Boje zum anlegen
    Available
  • Anelegen am Ufer
    Unavailable
  • Landleinen
    Not necessary

Meeresgrund

  • Sand

Schutz vor Wind und Schwell

Per Beiboot erreichbar

  • Strand
    Available
  • Restaurants
    Available
  • Wasser
    Unavailable
  • Steeg
    Unavailable

Information on mooring buoys

  • +385 91 228 1109
    Telefon
  • UKW Kanal
  • 25 m
    Länge maximal
  • Saisonbedingt
  • Ja
    Besucherbojen
  • 24
    Anzahl an Bojen

Die Meinung anderer Bootsfahrer (9 ratings)

  • Dimi
    Dimi ~ 26/06/2021
    GS | Segelboot ~ 13.6 m

    Hier verankert, kostenlos, mindestens 4-5 Mal in der Vergangenheit. Erstmals in 08/2018 - dann keine Bojen. Auch hier außerhalb der Saison (Mai und Oktober) in 2019 und 2020 vor Anker. Ich erinnere mich nicht an Bojen in 2019 - wahrscheinlich nach der Hochsommersaison entfernt? Zum ersten Mal bemerkte Bojen (es waren nur 8) im Jahr 2020 - das war wieder in der Nebensaison, also sehr nah tief in der Bucht nicht weit von Bojen verankert und niemand kam, um uns für Geld zu belästigen oder umzuziehen. Im Juni 2021 habe ich 18 Bojen gezählt - als wir uns der Bucht näherten, kam schnell ein Beiboot und verlangte Geld, 15kn/m (ich bin immer noch verblüfft über die Gebühren pro Meter - was macht es aus, wie viele Meter das Boot hat?! - a Boje ist eine Boje, nur ein Boot kann sie unabhängig von der Länge benutzen!?) Wie auch immer, zögerlich zu bezahlen, wenn man bedenkt, dass wir hier schon oft kostenlos geankert haben, und auf jeden Fall ist dieser Ort nicht so fantastisch - sicherlich nichts, worüber man nach Hause schreiben könnte? ... das Wasser ist sehr trüb durch die nahegelegenen Fischfarmen und den Hafen, es gibt auch ein Industriegelände und rostige Bohrinseln gleich um die Ecke - baden möchte ich hier nicht... es gibt nur eine Bar/Pizzeria, ein bisschen kitschig... Wir sind immer zu Fuß nach Kali auf der anderen Seite gegangen - dauert ca. 25-30 Minuten zu Fuß auf einer asphaltierten Straße - eine verschlafene kleine Stadt, aber ein paar nette Restaurants (ein familiengeführtes "Pierini" ist cool?) Platz) und eine Bar "Trata" mit Dachterrasse mit Blick auf die Gegend von Zadar. Diese Bucht hat einen sandigen Meeresboden mit sehr gutem Halt beim Ankern (jetzt muss man natürlich auf Mooringbojen gehen) ein weiterer perfekter Ankerplatz ist weg... man kann noch weiter draußen entlang der Küste in 6-8m im Sand/Mischboden ankern ...und etwas weiter unten liegt Uvala Sabusica, eine große Bucht, etwas offener, aber im Sommer keine Probleme, wenn der Wind normalerweise über Nacht tot ist... Von dort kann man auch zu Fuß in die Stadt Kukljica mit Hafen, vielen Bars und Gaststätten.

    Anchored here, free, on at least 4-5 occasions in the past. First time in 08/2018 - no mooring buoys then. Also anchored here off season (May and October) in 2019 and 2020. I don't Remember any mooring buoys in 2019 - probably removed after high summer season? First time noted buoys (there were only 8) in 2020 - again this was in off season, so anchored very close deep in the bay not far from buoys and no one ever came to harass us for money, or to move. In June 2021 I counted 18 buoys - when we approached the bay, a dinghy quickly came asking for money, 15kn/m (I am still baffled by the charges per metre - what does it matter how many metres the boat is?! - a buoy is a buoy, only one boat can use it regardless of the length !?) Anyway, reluctant to pay considering we anchored here on many occasions free before, and in any case this place is not that fantastic - certainly nothing to write home about... the water is very murky affected by the nearby fishing farms and harbour, there is also an industrial site and rusty rig just around the corner - I wouldn't want to swim here... there is only one bar/pizzeria, a bit tacky... We always used to walk to Kali on the other side - takes about 25-30min walk on a paved road - a sleepy little town, but a couple of nice restaurants (a family run "Pierini" is a cool place) and a bar "Trata" with roof terrace overlooking the Zadar area. This bay has a sandy seabed with very good holding when anchoring (now of course you have to go on mooring buoys) another perfectly good anchorage gone... you can still anchor further out along the coast in 6-8m in sand/mixed seabed...and a bit further down is Uvala Sabusica, a large bay, slightly more open, but in the summer no issues when winds are usually dead overnight... From there you can also walk to Kukljica town with harbour, many bars and restaurants.

  • Harald
    Harald ~ 07/06/2021
    Miss Liberty Two | Motorboot ~ 19.25 m

    Keine positive Erfahrung. Lage im Nordosten von dunklen Hügeln überschattet, im Südwesten sind Bauten (laut). Zufahrt bei Nacht aufgrund der schlecht markierten Fischfarmen recht anspruchsvoll. Der Ankergrund kann in Ufernähe gut sein, aber der Rest scheint Felsen (6-8 m) zu sein. Anker brach zweimal los. Benachbarte Bucht uvala Velika Sabusa nicht besser. Werde nicht zurückkehren.

    Not a positive experience. Location overshadowed on North-East by dark hill, on South-West construction are (noisy). Approach by night quite challenging due to poorly marked fish farms. Anchor ground may be good near shore, but rest apparently rocks (6-8m). Anchor broke loose twice. Neighboring bay uvala Velika Sabusa not better. Will not return.

  • Matias
    Matias ~ 22/08/2020
    Whisper | Segelboot ~ 9 m

    Wir sind zu Beginn ein wenig überrascht von den drei Müllröhren, die aus dem Hügel über der riesigen bankrotten Werft (Hafen von Nauta Lamjana), die die gesamte Uvala Lamjana Vala einnimmt, auftauchen. Eine weitere Überraschung ist, dass es viele Meeresfarmen gibt, die den Zugang zu Lamjana Mala Ugljan verringern. Nach all dem finden wir eine große Bucht mit sehr umfangreichen Mitteln zum Ankern. Unten sind die Dutzend Truhen. Der Ort scheint letztendlich beliebt und freundlich.

    On est un peu surpris, au départ, par les trois tubes de ferraille qui surgissent de la colline, au-dessus de l'énorme chantier naval en faillite (Port of Nauta Lamjana) qui occupe toute l'uvala Lamjana Vala. Autre surprise, il y a plein de fermes marines qui réduisent l'entrée de Lamjana Mala Ugljan. Passé tout ça, on trouve une grande baie avec des fonds très étendus pour mouiller. Au fond se trouvent la douzaine de coffres. L'endroit semble finalement populaire et sympathique.

See more comments >