Porto Turistico de Buggerru 

3.7 (4 ratings)

About Porto Turistico de Buggerru

  • 350
    Liegeplätze
  • 15 m
    Länge maximal
  • Tiefgang
  • UKW Kanal
  • +39 338 447 3446
    Telefon

Services and equipments

  • Strom am Kai
  • Wasser am Kai
  • Duschen
  • Wlan am Kai

Die Meinung anderer Bootsfahrer (4 ratings)

Begrüßung
| 5/5
Sauberkeit
| 2/5
Service und Ausstattung
| 3.3/5
Geschäfte in der Nähe
| 4.3/5
Tourismus
| 4/5
  • Víctor Menorca ~ 13/03/2021
    Saranba | Segelboot ~ 31.6 m

    38 Grad. Ich bin in Buggerru, einer Bergbaustadt in der Nähe des Geburtsortes von Gramci. Europa schloss die Minen. Alle arbeitslos. Der Hafen war mit Sand gefüllt. Kein Touristenboot. Eine schöne Stadt mit sehr sehr netten Leuten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts nannten sie es das Paris von Sardinien. Die Minen machten ihre Besitzer zu Millionären. Oper, Tänze, große Black-Tie-Partys. Die Bergleute ohne Sozialversicherung oder Krankenhäuser und Scheiße über Schulen und Straflöhne. 1904 wurden sie wütend. Streik. Sie hatten mehr Recht als ein Heiliger. Sie haben Italien angezündet. Generalstreik in ganz Italien nach seinem Vorbild. Dann kam die Armee und schoss ihn nieder. Heute ist es eine wunderschöne Stadt im Niedergang. Geschlossene Hotels, eingestürzte Häuser, verlassene Denkmäler. Der Hafen voller Sand mit Sonnenschirmen. Totaler Rückgang. Was ist hier passiert? Es sieht aus wie etwas aus einem Film des italienischen Neorealismus.

    38 grados. Estoy en Buggerru, un pueblo minero, cerca de dónde nació Gramci. Europa cerró las minas. Todos al paro. El puerto se llenó de arena. Ni un barco de turistas. Un pueblo precioso, de gente muy muy maja. A principios del XX la llamaban el París de Cerdeña. Las minas hacían millonarios a sus dueños. Ópera, bailes, grandes fiestas de etiqueta. Los mineros sin seguridad social ni hospitales y mierdas de escuelas y salarios de pena. En 1904 se enfadaron. Huelga. Tenían más razón que un santo. Encendieron Italia. Huelga general en toda Italia siguiendo su ejemplo. Luego llegó el ejército y lo acabó a tiros. Hoy es un pueblo precioso en plena decadencia. Hoteles cerrados, casas derruídas, monumentos abandonados. El puerto lleno de arena con sombrillas. Decadencia total. Qué ha pasado aquí? Parece salido de una película del neorealismo italiano.

  • Antoine ~ 18/10/2020
    Marustella | Segelboot ~ 10.5 m

    Im Oktober 2020 war der Hafen für ein Boot mit 10,5 m und 1,8 m Tiefgang nicht zugänglich ... Vorsicht!

    En octobre 2020 le port était inaccessible pour un bateau de 10,5m et 1,8m de tirant d’eau... attention!

  • Izgoud
    Izgoud ~ 28/07/2019
    Izgoud | Segelboot ~ 10.77 m

    Super Home von Lucas, das Ihnen den Zugriff mit der größten Tiefe verrät. Unser Echolot hat uns eine Tiefe von mindestens 1,60 m mitgeteilt. Es gibt auch keinen Platz für mehr als 2 Segelboote. Boote mit wenig Tiefgang können in den Pontons des Geländes untergebracht werden. Hochsaisonpreis: 50 € für eine 11m. Eine lebhafte und traditionelle Stadt.

    accueil super par Lucas qui vous indique l'accès avec le plus de profondeur. notre sondeur nous a indiqué 1,60m au moins profond. il n'y a d'ailleurs pas de place pour plus de 2 voiliers de visiteurs. Des bateaux avec peu de tirants d'eau peuvent être accueillis dans les pontons des locaux. Tarif pleine saison : 50€ pour un 11m. Petite ville vivante et traditionnelle.

See more comments >

Ports around Porto Turistico de Buggerru